Sjoerd Tamminga

Sjoerd Tamminga, geb. 1947 in Goes, Niederlande, erhielt seinen ersten Carillonunterricht im Alter von elf Jahren bei seinem Klavierlehrer, dem damaligen Stadtcarillonneur von Goes, Wilhelm Harthoorn. Während seines Studiums der Zahnmedizin in Amersterdam bekam er weiteren Carillonunterricht von dem Carillonneur der Amsterdamer Oudekerk, Cees Roelofs, der bei Jef Denyn an der Carillonschule in Mecheln, Belgien studiert und sein Diplom dort 1933 abgelegt hatte. Tamminga folgte seinem Beispiel und machte an derselben Schule sein eigenes Carillondiplom "mit großer Auszeichnung" 1976. Im selben Jahr gewann er den ersten Preis beim Carillonwettbewerb des Holland-Festivals in Tiel. 1977 wurde er Stadtcarillonneur von Goes. Er konzertiert auf Carillonfestivals in verschiedenen Ländern Europas und spielt CDs ein. Spezialiert ist er auf populäre Melodien, Evergreens und Jazz. Zusammen mit seinem Sohn, dem Carillonneur und Komponisten Jorrit Tamminga, beschäftigt er sich mit Musik für Carillon und Elektronik.


TammingaSpieltisch.jpegGoesTurm300dpi.jpeg

                      Sjoerd Tamminga                        Carillon der Maria Magdalenakerk
                                                      Goes, die Niederlande


Konzert am Samstag, 26. Mai um 16 Uhr
  Populäre Lieder, Evergreens und Jazz Melodien
Brubeck, Confrey, de Abreu, Ferrari, Garner, Gershwin, Heinje,
Hermann, Jobim, Joplin, Kreisler, Legrand, Monk, Monti und Peyronnin

Programm hier herunterladen

Orm Finnendahl

Klicken Sie hier, um einen Auszug aus Joe Heynes La petite Valse zu hören,
gespielt von Sjoerd Tamminga auf dem Carillon in Berlin-Tiergarten